Gedenkhalle Oberhausen

Die Gedenkhalle der Stadt Oberhausen ist die kommunale Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus und die Dokumentation der Stadtgeschichte in der NS-Zeit. Neben der klassischen Arbeit einer Gedenkstätte haben sich in der jüngeren Vergangenheit – als notwendiger Reflex auf gesellschaftspolitische Anfeindungen von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechten – weitere Tätigkeitsfelder ergeben.
So fungiert die Gedenkhalle für die Stadt Oberhausen als federführendes Amt im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ (www.demokratie-leben.de) und im Landesprogramm „NRWeltoffen“ (www.nrweltoffen.de). Beide Programme sind schwerpunktmäßig in der Demokratieförderung und der Rechtsextremismusprävention in unserer Stadt engagiert.

Termine

Fasia Jansen Erinnerungskonzert
29.12.22
Fabrik K14 - Oberhausen

Download Infoflyer

Demokratielernen in der Grundschule

Mitte Oktober hat das "Netzwerk für Vielfalt und Toleranz" in Oberhausen den zweiten Impulsnachmittag für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Grundschulen veranstaltet. Das Angebot wurde sehr rege angenommen. Die Vorträge und Workshops haben neue Impulse für das Thema "Demokratielernen in der Grundschule" gegeben. Mehr Informationen erhalten Sie HIER

Gelungene Veranstaltung "Meet my Roma Style"

Anfang November 2022 hatte der Oberhausener Verein „Roma Integrationszentrum“ zu einer Kulturveranstaltung zum „Tag der Roma Sprache“ in die Fabrik K14 eingeladen. Geboten wurde eine sehr gelungene und abwechslungsreiche Mischung aus Poesie, Gedichten, Vorträgen, Musik, Tanz und Trachten. Auch die köstlichen Gerichte sorgten für einen allseits heiteren und informativen Nachmittag, der durch den Besuch von zahlreichen Gästen belohnt wurde.

Fasia Jansen Erinnerungskonzert am 29.12.2022

Zum 25. Todestag von Fasia Jansen findet am 29.12.2022 ab 18 Uhr ein Konzert zu ihren Ehren statt. Unter dem Titel „Ich singe, um Mut zu machen“ wird an die politische Sängerin und Friedensaktivistin erinnert. Als Kind selbst von den Nationalsozialisten rassistisch verfolgt, setzte sich Fasia zeitlebens für Bürger- und Menschenrechte ein. Fünf Jahrzehnte hat sie die Friedensbewegung mitgeprägt und mit ihren Liedern bereichert.

Download Infoflyer 

Kontakt

Stadt Oberhausen - Gedenkhalle
Koordinierungsstelle NRWeltoffen Oberhausen
André Wilger

Telefon: 0208 - 43 96 93 19
Email: info@demokratiebuero.de

 

Hinweis

6 + 15 =